Page 7

AF716_eMag

- - - - - Target issues: Kriterien für die Beurteilung von nachhaltigem Bauen Von oben nach unten: “Heritage Reframed” in Toronto, Kanada, entworfen von NADAAA, USA (Anerkennungspreis 2014 Nordamerika); “Aggregate Structure”, Universität Stuttgart, Deutschland (Anerkennungspreis 2014 Europa); “Incremental Construction” in Äthiopien, Bauhaus Universität, Deutschland (Bronze-Award 2014 Mittlerer Osten & Afrika); “Public Condenser” in Paris, von Muoto architectes, Frankreich (Silber-Award 2014 Europa); “Air-Shade”: reaktionsfähiges Beschattungssystem in Österreich von Nikola Znaor, Kroatien, Akademie der Bildenden Künste, Wien, Österreich (“Next Generation” Preis 2014); “The Commons”: partizipativ entwickelbares Stadtviertel in Wien, Österreich, von Enrique Arenas, Luis Basabe und Luis Palacios von Arenas Basabe Palacios Arquitectos in Spanien (Bronze-Award 2014 Europa). www.lafargeholcim-foundation.org Als präzise und transparente Kriterien für das nachhaltige Bauen, hat die LafargeHolcim Foundation fünf “Target issues” definiert. Nachhaltigkeit wird hier als ganzheitliches Konzept verstanden: Innovation und Übertragbarkeit Das Projekt muss eine echte Innovation im Vergleich zu konventionellen Methoden darstellen. Aussergewöhnliche und zukunftsweisende Ansätze müssen unabhängig von ihrer Grössenordnung auf eine Reihe anderer Einsatzfelder übertragbar sein. Ethische Standards und soziale Integration Das Projekt muss die höchsten ethischen Standards erfüllen und soziale Integration auf allen Baustufen fördern, von der Planung über die Erstellung bis hin zu den Langzeitwirkungen auf das Gemeinschaftsgefüge. Die Vorschläge müssen aufzeigen, wie sie den gemeinschaftlichen Raum verbessern. Rohstoffverwendung und ökologische Leistung Der bewusste Einsatz von und sinnvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen muss während des gesamten Projektlebenszyklus’ gewährleistet sein, auch bei der Durchführung von Bau- und Instandhaltungsmassnahmen. Langfristige ökologische Überlegungen bezüglich Material- und Energiekreisläufen müssen wesentliche Bestandteile der Gesamtkonzeption eines Bauwerks sein. Wirtschaftliche Leistung und Kompatibilität Das Projekt muss nachweislich ökonomisch durchführbar sein und bei der Beschaffung finanzieller Mittel innovative Wege gehen. Bei der Finanzierung muss die Wirtschaft - lichkeit der Mittel im Vordergrund stehen; ausserdem muss sie den Anforderungen und Beschränkungen angepasst sein, die im Verlauf des Gebäudelebenszyklus zu erwarten sind. Kontextuelle und ästhetische Bedeutung Unter Berücksichtigung des kulturellen und physischen Kontexts muss das Projekt einen hohen architektonischen Qualitätsanspruch erfüllen. Raum und Form sind von grösster Bedeutung; gleichzeitig muss das Bauwerk einen dauerhaft positiven ästhetischen Einfluss auf seine Umgebung ausüben.


AF716_eMag
To see the actual publication please follow the link above