Page 53

architektur_215_eMag_fertig

53 www.architektur-online.com ZOBOKI-DEMETER Architects Shenzhen grenzt an die Sonderverwaltungszone Hongkong und war noch vor 40 Jahren eine ruhige Stadt mit einer, nur 20.000 Einwohner umfassenden Bevölkerung, die vorwiegend aus Fischern bestand. Heute ist sie eine Metropole mit 15 Mio. Einwohnern. Städte dieser Größenordnung und Entwicklung verlieren leicht ihren menschlichen Maßstab, sie werden chaotisch und geistlos und es ist schwierig in ihnen zu leben. Gerade in Shenzhen kann man den Prozess sehr gut nachverfolgen – die wachsende ökonomische Entwicklung ließ die Kultur hinter sich. Kultur fand nur noch in Karaoke-Bars und in Shoppingmalls statt. Es entstand ein Vakuum an geistigen Stätten. Der damalige Bürgermeister und einige offizielle Abgeordnete der Stadt besuchten Budapest und waren von den architektonischen und technischen Qualitäten des „Palace of Arts“ (Palast der Künste) begeistert. Sie luden Gábor Zoboki nach Shenzhen ein, um die Möglichkeit seiner Mitwirkung als Innenarchitekt beim damals geplanten Nanshan Cultural Centre zu besprechen. Dieses Gespräch führte zu einer weitgehenden Zusammenarbeit der Gründer von ZDA, dem klassischen Musiker Gábor Zoboki und der in Amerika, Yale and U.C. Berkeley ausgebildeten Architektin Nora Demeter, in Bezug auf das komplette Design des kulturellen Komplexes. u


architektur_215_eMag_fertig
To see the actual publication please follow the link above