Page 64

architektur_215_eMag_fertig

64 architektur FACHMAGAZIN Intelligente Fassade Was ist intelligent an einer Fassade? Wenn man von intelligenten Fassaden spricht, sollte man nicht gleich an Hightech und technische Innovationen denken. Auch ganz einfache, mechanische, oder mit handgesteuerten Mechanismen ausgerüstete Fassaden oder Teile derselben können intelligent sein. Text: Peter Reischer Schon die alten Griechen bauten ihre Häuser so, dass im Sommer die Sonne abgehalten wurde und im Winter viel Sonne ins Haus eindringen und es erwärmen konnte. Auch das war intelligent. Man nutzte große Steinplatten als Boden- und Wandbeläge, die sich in der Sonne erwärmen und die Energie lange speichern und während der Nacht abgeben konnten. Nicht alles, was heute als große Erfindung angepriesen ist, ist es auch wirklich – vieles greift auf jahrhundertealtes Wissen zurück, nennt sich nur anders und kostet dementsprechend viel. Man kann also durchaus auch mit einfachsten Mitteln ‚intelligente Fassaden‘ erfinden und bauen. In der nördlichen Pilbara Region in Westaustralien liegt das Wanangkura Stadion, entworfen von ARM Architecture. Charakterisiert wird es durch eine Pixelfassade aus quadratischen Paneelen. Der Grund dafür war, bereits aus großer Entfernung in der eher flachen, roten Landschaft, ein Symbol, ein Zeichen zu repräsentieren. Das Design entspricht den Linien der Druckverteilung in einem Zyklon und ist aus einer gewissen Distanz erkennbar. Das Dach der Sportanlage dient als fünfte Fassade – es ist mit schwarz/weißen Streifen, dem Symbol des lokalen Fußballklubs versehen und kann aus der Luft, bei der Anreise mit dem Flugzeug, identifiziert werden.


architektur_215_eMag_fertig
To see the actual publication please follow the link above