Page 116

architektur_515_eMag

116 architektur FACHMAGAZIN shopstyle Schatzkammer des Atreus Anlehnungen an historische Zitate, gemischt mit Hightech – auch das findet sich in manch einer modernen Shopgestaltung. An der Kreuzung einer wichtigen Geschäftsstraße in Shanghai errichtete das Design- und Architekturbüro UUfie den neuen Flagshipstore des Modehauses Ports 1961. Die Fassade demonstriert die Möglichkeiten von Designexperimenten, zeigt Transformationen von Form, Material und Technologie, beinhaltet aber immer noch sowohl Tradition wie zeitgenössische Interpretation. Sie ist aus zwei verschiedenen Glasblöcken zusammengesetzt: ein Standardblock aus Glas mit 300 mm x 300 mm und ein Sonderstein mit 300 mm x 300 mm x 300 mm als Eckstein ausgebildet. Im Unterschied zu einer normalen Glasbausteinwand erlauben diese beiden Typen eine dreidimensionale Gestaltung, die den Eingang des Geschäftes, wie bei einer Schatzkammer zurücksetzt. Gleichzeitig scheint es den Straßenraum in das Innere hineinzuziehen. Für die Montage wurde eine neue, in den Glasstein integrierte Befestigungstechnik gewählt. Die optische Wirkung von satiniertem Glas und sandgestrahltem rostfreiem Stahl stellt einen großen Kontrast in dieser chaotischen Stadt dar: Bei Tag reflektiert der Körper die Sonnenstrahlen und nächtens wirkt er eisig und kantig. Durch in den Verbindungsstücken der Glassteine integrierte LED kann die Fassade beleuchtet werden und es können auch Botschaften – zusätzlich zu den Videowänden – sichtbar gemacht werden. © Shengliang Su © Shengliang Su


architektur_515_eMag
To see the actual publication please follow the link above