Erleuchteter Campus

10. April 2021 Mehr

Insgesamt vier Bauprojekte umfasst die Weiterentwicklung des Campus der Johannes Kepler Universität (JKU) in Linz. Nach dem bereits eröffneten LIT Open Innovation Center und der Panoramaplattform Somnium wurde nun das neue Willkommenszentrum und die spektakulär umgebaute Bibliothek in Betrieb genommen.

 

Johannes Kepler Universität - Kepler Hall, das neue Willkommenszentrum wurde als Aula und Eventcenter konzipiert.
Kepler Hall, das neue Willkommenszentrum wurde als Aula und Eventcenter konzipiert.

 

Als Preisträger des Wettbewerbs zeichnet das Linzer Architekturbüro RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN für das Projekt verantwortlich und die nun fertiggestellten Teile Kepler Hall und das JKU Learning Center komplettieren das Raumangebot. Zumtobel hat dafür in enger Zusammenarbeit mit den Architekten ganz individuelle Lichtlösungen erarbeitet.

 

Johannes Kepler Universität - Kepler Hall
Die Kepler Hall mit einer Raumhöhe von circa 14 Metern und schwarzer Farbgebung: Beleuchtet mit leistungsstarken Lichtlinie auf Basis der Leuchte SLOTLIGHT.

 

Die Kepler Hall mit rund 3.000 m2 Gesamtfläche dient als neues Willkommenszentrum der Universität. Das Gebäude ist als Aula und Eventcenter konzipiert und beherbergt  eine Sport- und Mehrzweckhalle. Eine besondere Herausforderung für die Beleuchtung stellten die Raumhöhe von circa 14 Metern und die kaum vorhandenen Reflexionswerte für die vorgegebene Beleuchtungsstärke von 500 Lux dar. Zumtobel entwickelte dafür eine breitstrahlende, leistungsstarke Lichtlinie auf Basis der Leuchte SLOTLIGHT mit hohen Lichtströmen zwischen 14.600 und 18.300 Lumen. Die schwarzen, ballwurfsicheren Lichtlinien sind dimmbar und in den architektonisch vorgegebenen Tragwerksraster eingefügt.

 

Johannes Kepler Universität - Das JKU Learning Center mit Lounge-Zonen und verschiedenen Kommunikationsbereichen
Das JKU Learning Center mit Lounge-Zonen und verschiedenen Kommunikationsbereichen für projektorientiertes Lernen in Gruppen oder Räume für konzentriertes Arbeiten allein, linienförmig mit MIREL Lichtbändern auf TECTON-Tragschienen beleuchtet.

 

Das neue Learning Center basiert auf dem Bibliotheksgebäude aus den 1980er Jahren, das mit einer 23 Meter in den Vorplatz auskragenden Aufstockung versehen wurde. Durch die Erweiterung entstanden im Inneren neue Recherchezonen, attraktive Lernorte, locker gestaltete Lounge-Zonen und verschiedene Kommunikationsbereiche. Zumtobel lieferte für diesen Bereich eine passgenaue Lichtlösung mit MIREL Lichtbändern auf ­TECTON-Tragschienen. Die schlanken, durchgängigen Lichtbänder mit einem hohen Lichtstrom (3.700 lm) und guter Entblendung (UGR < 19) bilden eine Lichtlinie und bieten ideale Lichtverhältnisse für unterschiedliche Sehaufgaben in der Bibliothek.

Spektakulär ist außerdem die Inszenierung der Stahlfassade des Neubaus mit der Thorn-Leuchte NIGHTSIGHT. Unterschiedliche Lichtverteilungen sorgen dafür, dass die Fassade und der Vorplatz gleichmäßig und wirkungsvoll ausgeleuchtet werden.

 

Zumtobel Lighting GmbH
T +43 (0)5572 390-0
info@zumtobel.info
www.zumtobel.com

 

Fotos: Zumtobel, Faruk Pinjo

 

 

Kategorie: Licht, Produktnews

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen