Schlüsselfaktor Lebenszykluskosten

12. Januar 2021 Mehr

CO2-neutrale Gebäude werden Schritt für Schritt sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bau zum neuen Standard. In Österreich haben mehrere Städte, wie zum Beispiel Wien, mit der 2019 gestarteten Klimaschutz-Initiative für Neubauten, bereits Maßnahmen ergriffen, um den Auswirkungen des Klimawandels aktiv zu begegnen. Hierzu können auch gezielt ausgewählte Produkte einen Beitrag leisten und gleichzeitig den langfristigen Werterhalt von Immobilien sichern.

 

nora Böden in der Erich-Kästner-Schule Hamburg

 

Diese Aspekte berücksichtigten auch die Bauherren der Hamburger Erich-Kästner-Schule und entschieden sich beim Boden auf fast 5.000 m² für CO2-neutrale nora Kautschuk-Beläge. Der dort verlegte noraplan unita ist mit seinen echten, das Licht reflektierenden Granitsplittern nicht nur faszinierender Blickfang, sondern darüber hinaus auch äußerst belastbar und langlebig. Dass der Kautschuk-Belag dauerhaft keine Beschichtung benötigt, macht ihn unkompliziert und kostengünstig im Unterhalt.

 

nora Böden in der Erich-Kästner-Schule Hamburg

 

„Die Anforderungen an Produkte für den öffentlichen Bau werden komplexer“, weiß Bettina Haffelder, Vice President nora DACH. „Bei der Entscheidung für einen Bodenbelag wird neben einem attraktiven Design auch zunehmend Wert auf die Nachhaltigkeit gelegt. Bei knappen Budgets werden außerdem die Lebenszykluskosten immer mehr zum Schlüsselfaktor“.

 

nora Böden in der Erich-Kästner-Schule Hamburg

 

Seit Januar 2019 sind nora Böden als Teil der Interface Initiative Carbon Neutral Floors über den gesamten Produktlebenszyklus CO2-neutral. Das Unternehmen setzt dabei auf den Dreiklang Vermeidung, Reduzierung und Kompensation der verbleibenden CO2-Emissionen durch den Erwerb von Emissionsminderungszertifikaten. Den Architekten der Erich-Kästner-Schule und der Hamburger Schulbaubehörde als Bauherrn wurde die CO2-Neutralität der nora Kautschuk-Beläge über den gesamten Lebenszyklus durch ein entsprechendes Zertifikat bescheinigt. Dies kann auf Wunsch ausgestellt werden, sodass die Kunden ihren Beitrag zu einem verantwortlichen Handeln auch nach außen dokumentieren können. Durch ihre ausgezeichneten Materialeigenschaften leisten die Kautschukböden darüber hinaus einen Beitrag zu Gebäudezertifizierungen, wie z.B. nach DGNB und ÖGNI.

 

nora flooring systems GesmbH
+43 (0)7242 74 001-0
info-at@nora.com
www.nora.com

 

Fotos: Andreas Fromm

 

Kategorie: Boden, Produktnews