Licht für London

22. Juni 2012 Mehr

Die futuristische Central-Park-Brücke gilt als eines der architektonischen Highlights, welche speziell für Sportler und Touristen für die bevorstehenden Olympischen Sommerspiele 2012 in London errichtet wurden. Die Fußgängerbrücke, die das neue Olympiastadion über den Fluss Lea mit der Wassersportarena „Aquatics Centre“ verbindet, wird vom Bartenbach LichtLabor aus Österreich be- und erleuchtet.
Eines der wichtigsten Symbole Londons, der Tower Bridge, wird während der kommenden Olympischen Sommerspiele 2012 dank der Installation von mehr als 2 km LED Tetra Contour von GE Lighting, das speziell für die Beleuchtung von Bauwerken entwickelt wurde, permanent zu sehen sein. Damit können die architektonischen Details der Londoner Tower Bridge erstmals seit 118 Jahren auch nachts bewundert werden.

Die Konstruktion besteht aus zwei permanenten Fußgängerbrücken, die durch einen zentralen sägeblattähnlichen Durchgang verbunden werden und so ein „Z“ aus Edelstahlflachstahl bilden, welches sich über den Fluss Lea spannt. Die Brücke verfügt sowohl über permanente als auch temporäre Elemente. Für die Spiele wurden farbenreiche temporäre Elemente zwischen den permanenten Säulen der Brücke angebracht, um die Breite der Brücke zu vergrößern und so größere Zuschauerzahlen bewältigen zu können. Nach den Spielen wird der temporäre Brückenbelag wieder entfernt, um neue Verbindungen von der Vorhalle des Olympischen Parks hinunter zu den Pfaden am Fluss und zur Carpenter Schleuse zu schaffen.

Die präzise lichttechnische Konzeption der perfekt auf die hochmoderne Brückenarchitektur abgestimmten Beleuchtung wurde dem Bartenbach LichtLabor anvertraut. Während die Fußgängerbrücke mittels vertikaler LEDLinien erleuchtet, wird der auf Hochglanz polierte, mit Edelstahl verkleidete Unterteil der Brücke mit schwenkbaren und individuell einstellbaren Spots angestrahlt. Für die Platzbeleuchtung wurden individuell einstellbare 15 bis 18 Meter hohe Mastleuchten konzipiert.
Die schwenkbaren Strahler sind mit Halogen-Metalldampflampen ausgestattet, um den Platz mit unterschiedlich ausgerichteten Winkelstellungen optimal und blendfrei auszuleuchten. Im Boden eingebaute Strahler erzeugen die blauen, gelben, grünen und roten Farben der Olympischen Ringe. Hierdurch entsteht das Gefühl, sich über einen gigantischen „Konfettiteppich“ zu begeben.
Mitentscheidend bei der erfolgreichen Umsetzung des Projekts war die exzellente Zusammenarbeit mit den heneghan peng architects aus Dublin.

Das Projekt stellt einen wichtigen Teil der Neugestaltung der Beleuchtung der Tower Bridge dar. Beleuchtungsstimmungen können nun an verschiedene Anlässe angepasst und Details, die vorher nur bei Tageslicht wahrgenommen werden konnten, sichtbar gemacht werden. Das System, das speziell für die Beleuchtung von Bauwerken entwickelt wurde, ermöglicht durch die LED-Technologie Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent. Das System ist in Längen von bis zu 2,44 Metern verfügbar und besteht aus einer flexiblen LED light engine, die vor Ort geformt und somit an besondere architektonische Gegebenheiten angepasst werden kann. Die LED-Lösung stellt zudem einen Wechsel zur ökologischen Beleuchtung dar, wobei bei der Beleuchtung der Tower Bridge Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent im Vergleich zum vorherigen System erzielt werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Lichtqualität. Durch den Einsatz weißer LEDs werden die feinen Farbstrukturen des Mauerwerks und die schönen, restaurierten Metallstrukturen hervorgehoben.
Das neue Beleuchtungssystem der Tower Bridge wird außer zu den Olympischen Spielen auch für das 60-jährige Thronjubiläum der Königin (Queen´s Diamond Jubilee), das auch 2012 stattfindet, und zu den jährlichen Neujahrsfeierlichkeiten eingesetzt.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Projekte

architektur FACHMAGAZIN 7/2020 - Bauen & Energie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen