Light+Building 2012

10. April 2012 Mehr

© light & building

Doch nicht nur als natürliches Material, auch in Form von Imitation zieht die Natur in den Wohnraum ein: Es ranken sich glitzernde Blumen aus Polykarbonat um das Leuchtmittel herum, LED-„Blätter“ leuchten an den Spitzen eines verflochtenen „Geästs“ aus feinen Metalldrähten und Standleuchten biegen sich in einem perfekten Bogen wie eine Wasserfontäne über den Tisch.
Luxus und Glamour sind ebenso Themen wie ausgefallenes Design und poppige Farben: So dient die Leseleuchte nicht mehr nur als Lichtspender, sondern zugleich als Buchablage. Und was vermeintlich mit seinen vier Füßen, den dicken blauen Schrauben und heller Haube als Beistelltisch identifiziert wurde, ist in Wahrheit eine Bodenleuchte. Aber auch ein Beistelltisch. Die Grenzen sind fließend und Humor ist erlaubt. Es lebe die neue Gestaltungsfreiheit.

15. bis 20. April 2012 Light+Building in Frankfurt am Main

Seiten: 1 2 3

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen