Von der Natur inspiriert

26. Oktober 2020 Mehr

Der Zubau der Hofsteig-Halle in Wolfurt

 

Mit der Planung des Projektes wurde das Wolfurter Architektur-Büro Zweier beauftragt und besonderes Augenmerk auf das nachhaltige Energiekonzept gelegt (953 Punkte beim kommunalen Gebäudeausweis, Passivhaus-Gebäudestandard und eine große PV-Anlage am Flachdach). Dazu zählt auch der Einsatz von Holz als nachwachsende Ressource.

 

 

Der oberirdische Baukörper auf einer Gesamtnutzfläche von 1.450 m² wurde mit Ausnahme des Stiegenhauses komplett aus Holz-Fertigteilen vorgefertigt und mit einer hinterlüfteten, lasierten Holzschindel-Fassade versehen. Die Fichtenholz-Schindel wurden zweimalig in ein spezielles, eine Verwitterung vorwegnehmendes Holzöl getaucht. Das nicht-schichtbildende wässrige Holzöl auf Basis modifizierter Naturöle ist an der Fassade nicht nur im gestalterischen Einsatz, sondern verhindert durch seine wasserabweisende Eigenschaft die Feuchtehinterwanderung. Darüber hinaus bietet es einen guten UV-Schutz für eine langanhaltende gleichbleibende Ausstrahlung. Das verwendete Holzöl, das unter dem Markennamen DANSKE AQUA Holzöl (Hersteller: Synthesa Perg) firmiert, unterstreicht die Schlichtheit der Fassade und erzeugt den Eindruck einer zeitlosen Ursprünglichkeit. Den warmen Braun-Ton mit einem schlichten Grau-Einschlag erzielte man durch das Hinzufügen von Farbpigmenten (Farbton Outback 03).

 

 

 

Synthesa Chemie Gesellschaft m. b. H.
T +43 (0)7262 560-0
office@synthesa.at
www.synthesa.at/danske

 

Fotos: Matthias Weissengruber

 

 

Kategorie: Fassade, Produktnews

architektur PEOPLE - Die Stadt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen