Areal Hotel InterContinental/WEV/Wiener Konzerthaus: Architekturverfahren wird vorbereitet

14. Juli 2013 Mehr

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Neugestaltung des Areals Hotel InterContinental/WEV/Wiener Konzerthaus wird ein von der EG-WertInvest Hotelbeteiligungs GmbH ausgeschriebener internationaler Architekturwettbewerb sein, der im Herbst starten soll. Dessen Inhalte und Details werden mit der Stadt Wien abgestimmt, das Verfahren wird in Kooperation mit der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland durchgeführt.

Für die Abwicklung des Wettbewerbs wurde mit dem Berliner Büro [phase eins]. ein auf Verfahrensmanagement für Architektur und Städtebau spezialisiertes Team mit breiter internationaler Erfahrung gewonnen. Der zweistufige Realisierungswettbewerb dient – auf der Grundlage der Empfehlungen des von der Stadt Wien, den beteiligten Institutionen und dem Investor gemeinschaftlich durchgeführten Städtebaulichen ExpertInnenverfahrens – der Findung der konkreten Architektur- und Freiraumgestaltung für das Areal und soll im Herbst dieses Jahres starten.

Zur Vorbereitung des Wettbewerbs sind interessierte ArchitektInnen in einem offenen Bewerbungsverfahren (nach dem “Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010” Artikel V 1| b) ab sofort eingeladen, sich mittels Referenzprojekten um die Teilnahme zu bewerben. Aus den Bewerbungen wird ein Auswahlgremium 12 TeilnehmerInnen bestimmen (12 weitere TeilnehmerInnen werden vom Auslober direkt festgelegt und eingeladen).

Wesentlich für die Beurteilung der vorgelegten Referenzen ist die “zu erwartende Entwurfsqualität”. Genannt werden konkret die Kriterien architektonisch/städtebauliche Qualität, der städtebauliche Maßstab/innerstädtische Lage der Projekte sowie Erfahrungen mit Projekten ähnlicher Komplexität und Erfahrungen mit Hotel-/Wohn- oder Bürobauten. Deutlich ausgedrückt wird der Wunsch nach Schaffung eines Ensembles und eines neuen, attraktiven Stadtraums: “Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines bedeutenden und im Bewusstsein der Bevölkerung stark verankerten, am Rande der Wiener Innenstadt gelegenen Areals, das zu einem neuen urbanen Treffpunkt mit vielseitig nutzbarer großer öffentlich zugänglicher Freifläche entwickelt werden soll”, heißt es in der Projektinformation.

Unterlagen zur Bewerbung um Teilnahme am Wettbewerb können unter www.phase1.de/icv heruntergeladen werden.

Der Bewerbungszeitraum für dieses “vorgeschaltete offene Bewerbungsverfahren” endet mit 30. August 2013; die Einleitung des  “zweistufigen nicht offenen, internationalen Realisierungswettbewerbs” ist für den Herbst 2013 geplant.

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Nachrichten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen