Das rote Regal

28. August 2014 Mehr

Saalhohes rotes Bücherregal.

Das holländische Architekturbüro MVRDV hat den Eingangsbereich des Stedelijk Museum Schiedam verändert: Die zentrale, neoklassizistische Kapelle des historischen Baus wurde zum Eingang, Shop und Café. Diese Transformation enthält als wichtigstes, visuelles Element ein rotes Bücherregal, das alle Programmpunkte beherbergen kann: Rezeption, Garderobe, Museumsshop, Bar und genügend Flächen für den Warenverkauf. Die leuchtend rote Farbe des ‚Möbels‘ steht in einem klaren Kontrast zu der, 1787 von Jan Giudici erbauten, Kapelle. Sie respektiert auch die ehemals sakrale Funktion des Raumes.
Da die Kapelle unter Denkmalschutz steht, konnten keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden. Deshalb ist das Regal aus MDV und windet sich respektvoll um die historischen Elemente, wie Fenster, Säulen und die Kanzel mit der Orgel herum. Gleichzeitig umrahmt es sie, ohne sie je zu berühren. Die höher oben gelegenen Teile des Regals dienen der akustischen Verbesserung der Raumatmosphäre, sie nehmen auch LEDs, die andere Objekte beleuchten, auf. Öffnungen an der Rückseite wirken eventuellen Feuchtigkeitsproblemen und schlechter Entlüftung entgegen.

Saalhohes rotes Bücherregal.

Fotos: Daria Scagliola

Tags: , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen