Transparenter Pavillon – Fondation d´Entreprise Martell

15. Oktober 2018 Mehr

Seit ihrer Eröffnung im Oktober 2016 veranstaltet die „Fondation d´Entreprise Martell“ in der Nähe der französischen Stadt Congnac ein vielfältiges Programm mit nationalen und internationalen Kooperationen. In dem modernistischen Gebäude der Stiftung ist der „Pavillon Martell de Selgascano“ die zweite internationale Intervention.

 

Fondation Pavillon

 

Die wellenförmige Struktur der spanischen Architekten dehnt sich in dem großen, gepflasterten Hof aus. Es ist das erste französische Projekt von José Selgas und Lucìa Cano und es entspricht ganz dem Anspruch der beiden ArchitektInnen an ästhetischer Transparenz und Offenheit zur Welt. Das transluzente, gewellte Material der Hüllstruktur reagiert auf natürliches Licht mit einem sich ständig verändernden, irisierenden Effekt. Es besteht aus Polyester und Glasfasern und wurde in einer Stärke von 1 mm in Rollen geliefert. Die Tragstruktur ist aus einem stahlähnlichen Hightech-Material und im Inneren des Pavillons sollen verschiedenste Veranstaltungen, Vorträge und Events stattfinden. Der Bau ist stabil, wasserdicht und endlos. Aufblasbare Sitzkissen können mit Bändern am Rahmen befestigt werden und dienen dem Komfort der Nutzer und der Besucher. Ende 2018 wird die Installation wieder abgebaut und an einer anderen Stelle ein zweites Leben beginnen.

 

 

Fotos:©Iwan Baan

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie: Magazin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen