RSSKategorie: Projekte

Erhalten und gestalten

Erhalten und gestalten

Wohnungen und Büros, statt Tischtennisbällen und Fahrradlenkergriffen - wo im niedersächsischen Osnabrück einst chemischer Kunststoff für verschiedenste Produkte hergestellt wurde, gibt es nun Raum zum Leben und Arbeiten. Mit Hageloft baute das Architekturbüro Kresings die über 100 Jahre alten Produktionsgebäude des Traditionsbetriebs Hagedorn um. Sie sanierten und erweiterten den Bestand und verhalfen der ehemaligen Fabrik zu neuem Glanz.

27. April 2022 Mehr
Kulinarik mit Stil

Kulinarik mit Stil

Ein originelles Zusammenspiel aus Schwarzwälder Tradition und asiatischer Kultur liefert das Innenraumdesign des Restaurants KURO.MORI in Freiburg. Dieser Meinung ist auch die internationale Jury, die das Projekt von Meissl Architects mit dem German Design Award in der Kategorie Excellent Architecture - Interior Architecture prämierte.

25. April 2022 Mehr
Auf den Spuren von Jules Verne

Auf den Spuren von Jules Verne

Die Architekten des Prager Studios OV-A haben ein ehemaliges Kohlelager aus den 1930er-Jahren für die Universität für Chemie und Technik mit viel Fingerspitzengefühl und inspiriert von Jules Verne in einen Hörsaal umgewandelt. Der rekonstruierte Raum wird von den Studenten für Vorlesungen, Zusammenkünfte und andere informelle Aktivitäten der Universität genutzt.

20. April 2022 Mehr
Alte Hülle, neuer Kern

Alte Hülle, neuer Kern

Nach dem "Haus im Haus"-Prinzip verwandelte das Architekturstudio Arcgency mit den Farbers Factories eine alte Fabrik in neuen Wohnraum. Der historische Bestand blieb dabei nahezu unberührt. Er dient als schützende Hülle für einen eingesetzten Holzkern mit vier Appartements. Auf diese Weise entsteht ein spannender Mix aus industriellem Charme und modernem Design, der ein Stück der Geschichte Dänemarks bewahrt.

17. April 2022 Mehr
Auferstehung im Kupferkleid

Auferstehung im Kupferkleid

Sainte-Lucie-de-Tallano ist ein kleines, französisches Dorf im Süden Korsikas. Umgeben von bewaldeter Landschaft besticht es auf 500 m Seehöhe mit seiner malerischen Lage. Vor dieser idyllischen Kulisse befindet sich auch das Kloster Saint-François. Amelia Tavella Architectes nahmen sich des in die Jahre gekommenen Bauwerks an, renovierten es und erweiterten es um einen Anbau mit perforierter Kupferhülle.

14. April 2022 Mehr
Hippe Container voller Geschmack

Hippe Container voller Geschmack

Auf eine Kombination aus Streetfood und Restaurant-Erlebnis setzt das Projekt taste! Foodmarket von Mostlikely Architecture. Es veranschaulicht, wie sich die begrenzte Fläche am Wiener Donaukanal optimal in Szene setzen lässt. Die Idee der Planer bestand darin, das dynamische Flair der Gegend aufzugreifen und dieses in Form eines vielseitigen Entwurfes, in modern designten Containern, flexibel umzusetzen.

13. April 2022 Mehr
Aufwertung durch Erweiterung

Aufwertung durch Erweiterung

Ist ein Altbau mit neuen Elementen zu ergänzen, erfordert dies eine sensible Vorgehensweise. Immerhin gilt es, den Bestand zu erhalten und gleichzeitig für eine stimmige Integration des Zubaus zu sorgen. Und das ist dem Architekturbüro Müntinger und Puy beim Dachausbau eines alten Gerichtsgebäudes gelungen.

11. April 2022 Mehr
Endstation Kultur

Endstation Kultur

Die Stadt Aalen schafft direkt am Bahnhof ein neues, lebendiges Stadtquartier. Einen Teil davon bildet KUBAA, der Kulturbahnhof von a+r Architekten. Hinter dem Namen verbergen sich weder weiße Sandstrände noch Palmen, dafür aber jede Menge Raum für kulturelle Veranstaltungen. Rund um die Ruinen eines historischen Ensembles entwickelten die Planer das Gebäude auf dem ehemaligen Gleisareal der Deutschen Bahn als Leuchtturmprojekt und schrieben so ein Stück neue Stadtgeschichte.

6. April 2022 Mehr
Kunstatelier in der Scheune

Kunstatelier in der Scheune

Vor der malerischen Kulisse des Breiðafjörður Naturreservats an der Westküste Islands hauchte Studio Bua einem heruntergekommenen Bau neues Leben ein. Dieser gehört zu einem einsamen Gehöft, welches die Bauherrin sukzessive revitalisieren möchte. Die Planer entwickelten dafür ein spannendes Konzept: Sie ergänzten die Ruinen zeitgemäß und komplettierten mit dem Atelier und Ferienhaus den ersten Teil des Sanierungsprojekts.

4. April 2022 Mehr
Alpines Wohnen

Alpines Wohnen

Inspiriert von der Magie der Berge entsteht derzeit im Alpendorf Andermatt in der Schweiz ein besonderes Wohnprojekt: Basierend auf einem sechseckigen Grundriss verschmelzen hier im „Mira“ 18 Apartments zu einem stilvollen Ort des alpinen Wohnens. Die Architektur von ILG Santer Architekten verbindet typisch schweizerische mit klassischen italienischen Elementen und schafft damit ein unvergleichliches Wohngefühl. Eine von Sgraffito inspirierte Fassade umhüllt die Wohnungen so großzügig, dass sie sich wie selbstverständlich in die natürliche Umgebung einfügen.

1. April 2022 Mehr
Innovation der Intimität

Innovation der Intimität

Immer neue gestalterische Konzepte finden in der Gastronomie Einzug. Eine völlig innovative Herangehensweise wählten auch die Architekten von VAUST Studio beim Designen des JIGI Poke Restaurants. Das Ziel war es, der Gastfreundlichkeit der Berliner Lokalität ein modernes Gesicht zu verleihen und diese an die Lebensweise in der Pandemie anzupassen. So reduzierten die Planer die Anzahl der Sitzplätze an den Tischen und implementierten beim Mobiliar, aber auch im Innenraum, größere Abstände. Zusätzlich wurden die Sitze am Boden fixiert, wodurch sie eine feste Management-Struktur im Restaurant ermöglichen.

28. März 2022 Mehr
Microliving – more or less

Microliving – more or less

Steigende Grundstückspreise und Wohnungsmieten, eine zunehmende Individualisierung der Gesellschaft und die Explosion an Single-Haushalten verlangen nach neuen Wohnformen. Flexibel, smart und leistbar soll er sein, der Trend des sogenannten "Microliving". Aber ist weniger wirklich mehr und welche Chancen kann ein so radikales Umdenken bei allen Herausforderungen eröffnen? Einige Beispiele machen es vor.

24. März 2022 Mehr