Aktuelle Beiträge

Zuckersüße Träume

28. November 2022 Mehr
Zuckersüße Träume

Wo bis 2004 noch Zuckerrüben zu Zucker verarbeitet wurden, übernachten neuerdings Hotelbesucher. Bulak Projekt verwandelte im polnischen Żnin eine - Ende des 19. Jahrhunderts erbaute - Zuckerfabrik in ein Hotel. Die Architekten revitalisierten den Industriekomplex mit Bedacht: Sie sanierten die historische Gebäudehülle und hauchten dem Kern in Kooperation mit den Innenraumplanern MML Architekci und MIXD neues Leben ein.

Mehr lesen

Umfassende Frischekur

26. November 2022 Mehr
Umfassende Frischekur

Apothekenbau ist eine besondere Disziplin des Ladenbaus. Neben dem Wunsch nach einem individuellen Gestaltungskonzept gilt es auch, den anspruchsvollen Bestimmungen gerecht zu werden. Eine besondere Aufgabe stellt dabei die Wahl der eingesetzten Materialien im Zusammenhang mit den Hygieneanforderungen dar.

Mehr lesen

Klapptisch für agile Arbeitsweisen

25. November 2022 Mehr
Klapptisch für agile Arbeitsweisen

Girsberger stellt das vielseitige Klapptischprogramm „Alteo“ mit Massivholzplatte vor: Es handelt sich um ein leicht bewegliches Möbel auf Rollen, das schnell und bequem dort sein kann, wo es gerade gebraucht wird. Die Tischplatte kann mit Nachbartischen verkettet werden und ist klappbar.

Mehr lesen

Punkt, Punkt, Komma, Strich

24. November 2022 Mehr
Punkt, Punkt, Komma, Strich

Das Verschwimmen von Kern und Hülle lässt in Kombination mit den verschiedenen, sich überblendenden Ebenen aus einem simpel anmutenden Baukörper einen raffinierten Hybrid aus Heuschober und Wohnhaus entstehen. Marte Marte Architekten spielen bei ihrem Entwurf einer Blockhütte regelrecht mit dem Prinzip der Einfachheit, setzen dabei auf radikale Materialität und generieren letztlich einen Rahmen, der einzig der umgebenden Natur dient.

Mehr lesen

Raum für die Kunst

24. November 2022 Mehr
Raum für die Kunst

Streng, abstrakt und maßstabslos - so präsentieren sich die neue Skulpturenhalle und das Empfangsgebäude, die für die Sammlung Pohl in Marburg errichtet wurden. Die monolithischen Wände aus Liapor-Leichtbeton bilden nicht nur optisch den passenden Rahmen für die zeitgenössischen Kunstobjekte, sondern bieten dank ihres atmungsaktiven, ausgeglichenen Raumklimas auch beste konservatorische Bedingungen für die Exponate.

Mehr lesen

Smarter Sonnenschutz

23. November 2022 Mehr
Smarter Sonnenschutz

Seit 140 Jahren nutzt Griesser die gesamte Erfahrung für die Herstellung innovativer und hochwertiger Sonnenschutzprodukte und zählt in Europa zu den führenden Unternehmen für hochstehenden und ästhetischen Sonnenschutz von Fenstern und Terrassen. Mit dem Spitzenprodukt Metalunic®, das ganz aus Metall besteht, vereint Griesser Sonnenschutz, Sicherheit und Ästhetik. Für uneingeschränkte Steuerung werden die Lamellen direkt in den Führungen verstellt. Die Sinus-Lamelle reflektiert die Sonnenstrahlen an die Decke und sorgt dadurch für bis zu 50 % mehr Tageslicht bei einem Viertel weniger Blendung.

Mehr lesen

Pragmatisch und flexibel

23. November 2022 Mehr
Pragmatisch und flexibel

Planungsbeteiligte unterschätzen immer noch die Auswirkungen von Medienbrüchen in der Kommunikation. Denn die Standards der bewährten GAEB-Schnittstelle decken nicht immer alle Anwendungsfälle ab. In internationalen Projekten ist ein Austausch über EXCEL-Dateien ohne GAEB sogar eher die Regel.

Mehr lesen

Der letzte Rest

22. November 2022 Mehr
Der letzte Rest

Wände aus Weißtannentäfer, dunkel getönte Decken und ein Boden aus Beton - wer das Büro von Baumeister Jürgen Haller betritt, spürt sofort: Material und Oberflächen spielen in diesem Architekturbüro eine gewisse Rolle. Dabei findet man sich keinesfalls in einem coolen Loft in Berlin wieder, sondern in dem einladenden Apartmenthaus Tempel 74 in Mellau. "Dort, wo die Welt zu Gast ist, finden wir Impulse von außen, die uns fordern und inspirieren. Ob Urlauber, Handwerker, Architekten oder Bauherren: Lebendiger Treffpunkt für alle sind die gemütlichen Räume", so Haller.

Mehr lesen

„Wasserfest“ gedämmt

21. November 2022 Mehr
„Wasserfest“ gedämmt

Bei dem vom Ingenieurbüro Rothbacher realisierten Wohnhaus-Projekt in Zell am See konnte Steinbacher mit neu entwickelten Produkten überzeugen und auch hinter die Fassade bzw. unter die Bodenplatte blicken. Bei der thermisch aktivierten Bodenplatte (ohne erweiterten Fußbodenaufbau) kamen 530 m2 der hochdruckfesten Fundament-Dämmschalung steinodur® SHD 500 ECO zum Einsatz.

Mehr lesen

Reuse und Recycle

20. November 2022 Mehr
Reuse und Recycle

Innovationen durch neue Materialkombinationen, Digitalisierung, die radikale Reduktion von Abfall und die Verlängerung der Nutzungsdauer von Produkten und Gebäuden sind bei Rieder die treibenden Kräfte, um in acht Jahren die Metamorphose zum klimapositiven Unternehmen zu schaffen.

Mehr lesen

GerambRose 2022

18. November 2022 Mehr
GerambRose 2022

Am 21. Oktober 2022 wurde im Weinhof Locknbauer in Tieschen die biennal vom Verein BauKultur Steiermark ausgeschriebene GerambRose an beispielhafte Projekte als Dankzeichen für die gemeinsame Leistung von Planerinnen und Planern, Bauherrschaft und Ausführenden verliehen. Landesbaudirektor Andreas Tropper und die Jurymitglieder unter dem Vorsitz von Much Untertrifaller überreichten sowohl der Bauherrschaft als auch den planenden Architektinnen und Architekten jeweils eine Urkunde und eine Tafel zur Montage als sichtbares Zeichen am prämierten Gebäude.

Mehr lesen

Wertschätzender Umgang mit Bestandsstrukturen

16. November 2022 Mehr
Wertschätzender Umgang mit Bestandsstrukturen

Interview: Mit ihrem Büro mia2 Architektur haben sich Sandra Gnigler und Gunar Wilhelm der Entwicklung von lebenswerten Räumen verschrieben. Gemeinsam entwirft und baut das Linzer Planerduo Projekte mit Fokus auf Funktionalität, Ökonomie und Atmosphäre und beschäftigt sich außerdem viel mit Bestandsstrukturen. Die Nutzung des Bestands birgt für sie großes Potenzial, aber auch jede Menge Handlungsbedarf. Sie selbst sehen sich dabei nicht nur Auftraggeber:innen, sondern der Gesellschaft gegenüber in der Pflicht. Im Interview erzählen die beiden, wie sie anhand eines wertschätzenden Umgangs mit Ressourcen versuchen, den Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Qualität zu schaffen und gleichzeitig zur Weiterentwicklung der Baukultur beizutragen.

Mehr lesen