Aktuelle Beiträge

Steildach am Dachstein

14. Juli 2020 Mehr
Steildach am Dachstein

Als höchstgelegene Schutzhütte Oberösterreichs hat die Seethalerhütte auf 2.740 m – erbaut vom Alpenverein Austria und umgeben vom ewigen Eis des Dachsteingletschers – hartem Klima zu trotzen. Dass es drinnen trotzdem wohlig warm ist, liegt auch an der hocheffizienten Aufdachdämmung mit Steinbacher Dämmstoffen.

Mehr lesen

Purer Weingenuss

13. Juli 2020 Mehr
Purer Weingenuss

Gegen Ende des letzten Jahres wurde in Prag nach den Plänen von Studio Formafatal, in einem alten Stadthaus ein gemütlicher und einladender Platz für das Testen guter Weine eröffnet.

Mehr lesen

Akustik nach Maß

12. Juli 2020 Mehr
Akustik nach Maß

Auf dem früheren Industrieareal Phoenixhof in Hamburg realisierten hmarchitekten mit „Landmark 7“ und „Phoenixkontor 1 (PK 1)“ zwei top-moderne, nutzerorientierte Büroneubauten mit wirksamen und zugleich stilvollen Akustiklösungen.

Mehr lesen

Saubere Luft & saubere Steine

10. Juli 2020 Mehr
Saubere Luft & saubere Steine

Mit der reduNOx Technologie bietet das burgenländische Familienunternehmen Friedl Steinwerke eine Lösung an, mit der Pflastersteine als Katalysator wirken und Luftschadstoffe abbauen. Der wunderbare Nebeneffekt dabei ist, dass diese Technologie schmutzabweisend und selbstreinigend wirkt.

Mehr lesen

Individuelle Deckenlösung

9. Juli 2020 Mehr
Individuelle Deckenlösung

Der von slapa oberholz pszczulny | sop geplante Firmencampus der Trivago-Zentrale im Düsseldorfer Medienhafen besteht aus einem sechsgeschossigen, nierenförmigen Sockelgebäude und einem 16-geschossigen Turm. Für die außergewöhnliche Architektur kamen Metalldecken von Lindner zum Einsatz, die sich u. a. aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit an individuelle Gebäudegeometrien auszeichnen.

Mehr lesen

Inspiration für das architektonische Konzept

8. Juli 2020 Mehr
Inspiration für das architektonische Konzept

Ein großzügiges Raumkonzept mit viel Licht und Luft charakterisiert den Erweiterungsbau des Genoveva-Gymnasiums in Köln, wo derzeit rund 700 Schülerinnen und Schüler aus 40 Nationen lernen.

Mehr lesen

Kultur im Bunker

8. Juli 2020 Mehr
Kultur im Bunker

Bereits seit 1992 befindet sich die audiovisuelle Sammlung des Schweizer Filmarchivs in Penthaz, nahe Lausanne. 2007 konnte das Architekturbüro EM2N den Wettbewerb zur Neugestaltung und Erweiterung der Cinémathèque suisse für sich entscheiden.

Mehr lesen

Für das Homeoffice

7. Juli 2020 Mehr
Für das Homeoffice

Auch für den Einsatz im Homeoffice empfiehlt sich ein bequemer und angemessener Bürodrehstuhl fürs dauerhafte Sitzen am Schreibtisch. Dafür gelten dieselben Anforderungen und Kriterien an Arbeitsplätze wie in den Unternehmen selbst.

Mehr lesen

Aus dem Sand erbaut

6. Juli 2020 Mehr
Aus dem Sand erbaut

Eine Architektur wie aus Sand gewachsen, Kristalle, die vor der utopisch wirkenden Skyline von Abu Dhabi in die Höhe ragen – das ist die Al Musallah Prayer Hall, entworfen vom dänischen Architekturbüro CEBRA.

Mehr lesen

Dem Büro einen neuen Rahmen geben

5. Juli 2020 Mehr
Dem Büro einen neuen Rahmen geben

So vielseitig wie die Arbeitswelt im 21. Jahrhundert, so abwechslungsreich werden auch die Büromöbel. Arbeitsplätze findet man heute in unterschiedlichsten Objekten: ob industrielle Gebäude, historische Altbauten, offenen Großraumbüros oder auch im eigenen Wohnhaus.

Mehr lesen

Fassade an prominenter Adresse

3. Juli 2020 Mehr
Fassade an prominenter Adresse

Mit gut 125 Metern ist das von Skidmore Owings & Merrill (SOM) geplante Wohn- und Geschäftshaus The Park Loggia ein für New Yorker Verhältnisse eher kleines aber feines Hochhaus. Auf einem 6-stöckigen Plateau mit Shop- und Gewerbeflächen erhebt sich der schlanke Wohnturm und bietet auf 26 Etagen Platz für über 160 Wohneinheiten.

Mehr lesen

Eine Box mit vielen Facetten

2. Juli 2020 Mehr
Eine Box mit vielen Facetten

Mit der “Boxen Studio Gallery” haben Dehlin Brattgård Arkitekter einen völlig neuen und vielschichtigen Ausstellungsraum für das Schwedische Architekturmuseum “ArkDes” geschaffen. Als Raum im Raum grenzt sich die minimalistische Struktur aus Stahlträgern aber nicht vom restlichen Ausstellungsbereich ab, sondern tritt vielmehr auf vielfache Art und Weise mit ihr und den Besuchern in Kontakt.

Mehr lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen